Vaginale Laserbehandlung-Mona Lisa Touch

Mit der Verminderung der weiblichen Hormone – zum Beispiel ausgelöst durch die Menopause/Wechseljahre oder eine Krebstherapie (Tamoxifentherapie z.B. beim Mamma-Carcinom) – entstehen häufig eine Vielzahl von Beschwerden, die von Frauen – egal ob 25 oder 80 Jahre alt – meist schweigend in Kauf genommen werden.
Lästige Symptome wie Jucken, Brennen, Scheidentrockenheit sowie Harninkontinenz werden durch die immer dünner werdende Schleimhaut ausgelöst und dies kann zu erheblichen Problemen führen.

Seit der Einführung des vaginalen Lasers steht den Frauen, die unter obigen Beschwerden und vor allem unter Schmerzen bei der sexuellen Aktivität leiden, eine schnelle, sichere und komfortable Lösung zur Verfügung.

Bei der Laserbehandlung handelt es sich um eine nicht-invasive Methode. Die Behandlung kann in ca. 5 Minuten beim Frauenarzt erfolgen und ist nahezu schmerzfrei.

Mehr Infos hier.